Fandom

Anime-world Wiki

Asura Cryin´

25Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

591 Asura Cryin 2.jpg

Asura Cryin´

Asura Cryin’ (jap. アスラクライン, Asura' Kurain) ist eine japanische Light Novel-Serie von Gakuto Mikumo mit Illustrationen von Nao Watanuki. Sie wird seit dem 10. Juli 2005 fortlaufend publiziert und wurde als Manga und Anime-Fernsehserie adaptiert.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Tomoharu Natsume ist einer von wenigen Überlebenden eines Flugzeugabsturzes. Seitdem folgt ihm der Geist seiner Kindheitsfreundin Misao Minakami, die mit an Bord war. Wie Misao verlor er nach dem Absturz sein Gedächtnis an die vorherigen Ereignisse. Nachdem er auf die Oberschule gekommen ist, werden langsam die Hintergründe dafür enthüllt, als er mit einem silbernen Koffer in Berührung kommt, derExtractor genannt wird. In diesem schlummert der Mecha Asura Machina, den er von nun an unter seiner Kontrolle hat. Was er jedoch nicht weiß, ist die Tatsache, dass die Kontrolle von Asura Machina ein Opfer erfordert.

Charaktere

Tomoharu Natsume (夏目 智春, Natsume Tomoharu)

Er ist der Protagonist der Geschichte und wird häufig als Tomo bezeichnet. Er hat beschlossen sein Leben selbst in die Hand zu nehmen um seiner Mutter und ihrem neuen Ehemann nicht im Weg zu sein. Neben wenigen anderen Personen ist er der Einzige der Misao Minakami wahrnehmen kann, was vor seinen Freunden zu komischen Situationen führt, die wie Selbstgespräche aussehen.
Asura11 25.jpg

Misao

Misao Minakami (水無神 操緒,Minakami Misao)

Als Kindheitsfreundin von Tomo wurde sie durch nicht näher geklärte Umstände zu einem Opfer für Asura Machina Kurogane. Seitdem besitzt sie eine geisthafte Erscheinung und kann nur von wenigen Personen wahrgenommen werden. Dies ändert sich erst später im Verlaufe der Handlung als Kurogane eine „Stablisator“ aufnimmt. Seitdem ist sie eine Mitschülerin in Tomos Klasse. Dabei ist sie häufig eifersüchtig, wenn Tomo einem anderen Mädchen zu nahe kommt.

Manga

Eine Manga-Adaptation durch Ryo Akizuki begann in ASCII Media Works' Shonen Manga Manga-Magazin Dengeki Daioh am 27. September 2008. Bisher wurden die ersten Kapitel in einer Tankobon-Ausgabe zusammengefasst, die am 27. März 2009 erschien.

  • Asura Cryin’ 1 (アスラクライン 1, 27. März 2009
  • Asura Cryin’ 2 (アスラクライン 2, 27. September 2009
  • Asura Cryin’ 3 (アスラクライン 3, 27. März 2010

Anime

Seriendaten
Originaltitel Asura Cryin’

アスラクライン

Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Produktionsjahr 2009
Episoden 26 in 2 Staffeln
Genre Fantasy, Mecha
Idee Gakuto Mikumo
Erstausstrahlung 2. April 2009 – 25. Juni 2009 auf AT-X
Synchronisation

Eine Adaption als Anime-Fernsehserie wurde von dem Studio Seven Arcs produziert. Regie führte Keizo Kusakawa, der zuvor für Seven Arcs auch die Regie der Anime-Umsetzung von Sekirei und Inukami übernahm. Das ursprünglich von Nao Watanuki entworfene Charakterdesign wurde dabei nochmals von Atsushi Komori überarbeitet. Die künsterlische Leitung übernahm Toshiko Kaizu vom Studio Tulip, welches hauptsächlich für die in den Szenen verwendeten Hintergründe verantwortlich war. Die begleitende Hintergrundmusik entstand unter der Regie von Mitsutaka Tajiri.

Am 2. April wurde die erste Folge auf dem japanischen Fernsehsender AT-X ausgestrahlt, der sich im laufe der Woche weitere Ausstrahlungen auf den Sendern BS11 Digital, Chiba TV, KBS Kyoto, Sun TV, Tokyo MX, TV Aichi, TV Kanagawa und TV Saitama.Die letzte Folge der ersten Staffel wurde am 25. Juni 2009 ausgestrahlt.

Die zweite Staffel wurde vom 1. Oktober 2009 bis zum 24. Dezember 2009 ausgestrahlt.

Synchronisation

Rolle japanischer Sprecher (Seiyu)
Tomoharu Natsume Miyu Irino
Misao Minakami Haruka Tomatsu
Kanade Takatsuki Ai Nonaka
Shuri Kurosaki Rie Tanaki
Ania Fortuna Sayuri Yahagi
Tooru Kitsukata Yuko Kaida

Musik

Die im Vor- und Abspann verwendete Musik wurde in einer Kooperation mit Starchild Records produziert. So wie das Titellied Spiral wurde auch das Ende von der Band Angela interpretiert. Beide Titel wurden am 15. Mai 2009 als Single veröffentlicht.

Weblinks

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki